So erreichen Sie uns

Kommunalbetriebe
Emmerich am Rhein

Blackweg 40

46446 Emmerich am Rhein
Tel 0 28 22 / 92 56-0
Fax 0 28 22 / 92 56-49
senden Sie uns eine E-Mail

Öffnungszeiten

Verwaltung:

Mo - Fr: 8.30 - 12.00 Uhr

Do: 14.00 - 18.00 Uhr

Sperrgut & Grünschnittannahme:

Mo - Fr: 10.00 - 18.00 Uhr

Sa: 9.00 - 14.00 Uhr

Schadstoffsammlung

Gemeinsam mit der Firma Schönmackers Umweltdienste Sonderabfall GmbH führt die Stadt Emmerich alle zwei Monate eine Sammlung des Sondermülls aus Haushaltungen durch. Entsorgungstermine für Kleingewerbebetriebe können bei der Abfallberatung erfragt werden.

Die Termine stehen auf jedem Abfuhrkalender.

An folgenden Standorten steht die mobile Sammelstation bereit:

  • von 8.30-10.00 Uhr auf dem Bauhof am Blackweg (ausgeschildert)
  • von 11.30-14.30 Uhr auf dem Geistmarkt in Emmerich
  • von 15.00-16.30 Uhr auf dem Marktplatz in Elten

Nachstehend ein Überblick über schadstoffhaltige Mittel, die kostenlos angenommen werden:

  • Feste Abfälle:
    Altmedikamente, Autobatterien, Haushaltsreiniger, Kitte, Kleinbatterien, Leuchtstoffröhren, Ölfilter, Quecksilberdampflampen, Spachtel, Spraydosen, Streusalz, verunreinigte Leergebinde, Wachse
  • Farben und Lacke:
    Lacke aller Art, Dispersionsfarbe (wenn noch flüssig), Klebemittel, Bitumen- und Teerabfälle
  • Flüssige Abfälle:
    Abbeizmittel, Ablaugemittel, Autopflegemittel, Desinfektionsmittel, Fleckenentferner, Fotochemikalien, Holzschutzmittel, Lösungsmittel, Nitroverdünnung, Rostumwandler, Reinigungsmittel aller Art, Unterbodenschutz, Waschbenzin
  • Altöl:
    Motor- und Getriebeöl, Ölfilter und ölverunreinigte Putzlappen. Bitte verunreinigen Sie Altöl nicht mit Bremsflüssigkeit oder Kühlmitteln und liefern Sie es in geschlossenen Behältern an. (Jede Verkaufsstelle von Motoren- und Getriebeölen ist zudem verpflichtet, Altöl in der Menge kostenlos zurückzunehmen, wie neues ÖL gekauft wird.)
  • Säuren:
    Salz- und Schwefelsäure, flüssige und feste WC-Reiniger
  • Laugen:
    Kali- und Natronlauge, Salmiakgeist, feste und flüssige Rohrreiniger
  • Chemikalien:
    Gold- und Silberreinigungsmittel, Schwimmbadchlorungsmittel, Chemie-Experimentierkästen, Düngemittel, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Feuerlöscher

Es werden maximal 30 l Gesamtvolumen bzw. 20 kg Gesamtgewicht pro Haushalt angenommen. Sollten sich einmal größere Mengen einer Abfallart angesammelt haben, bittet die Stadt, diese auf mehrere Sammlungstermine zu verteilen.

Aufgrund der Annahmebedingungen der Schadstoffsammlungen sind folgende Abfälle ausgeschlossen:

  • Druckgasflaschen Ölradiatoren, Altreifen und Abfälle, die gemeinsam mit dem Hausmüll entsorgt werden können, wie Glühlampen, Dämmstoffe, ausgehärtete Dispersionsfarbe

Die Bürger werden auch weiterhin gebeten, die giftigen Abfälle getrennt zu sammeln und zur mobilen Sammelstation zu bringen.

Elektro(nik)-Kleingeräte können bis zu einer Kantenlänge bis 30 cm ebenfalls am Schadstoffmobil abgegeben werden.

Mehr über die Entsorgung von Elektro(nik)schrott finden Sie unter Elektro- und Elektronikschrott


Gemeinsam mit der Firma Schönmackers Umweltdienste Sonderabfall GmbH führt die Stadt Emmerich alle zwei Monate eine Sammlung des Sondermülls aus Haushaltungen durch. Entsorgungstermine für Kleingewerbebetriebe können bei der Abfallberatung erfragt werden.

Die Termine stehen auf jedem Abfuhrkalender.

An folgenden Standorten steht die mobile Sammelstation bereit:

  • von 8.30-10.00 Uhr auf dem Bauhof am Blackweg (ausgeschildert)
  • von 11.00-14.00 Uhr auf dem Geistmarkt in Emmerich
  • von 14.30-16.00 Uhr Industriegebiet Groenlandstraße in Elten   
Nachstehend ein Überblick über schadstoffhaltige Mittel, die kostenlos angenommen werden:
  • Feste Abfälle:
    Altmedikamente, Autobatterien, Haushaltsreiniger, Kitte, Kleinbatterien, Leuchtstoffröhren, Ölfilter, Quecksilberdampflampen, Spachtel, Spraydosen, Streusalz, verunreinigte Leergebinde, Wachse
  • Farben und Lacke:
    Lacke aller Art, Dispersionsfarbe (wenn noch flüssig), Klebemittel, Bitumen- und Teerabfälle
  • Flüssige Abfälle:
    Abbeizmittel, Ablaugemittel, Autopflegemittel, Desinfektionsmittel, Fleckenentferner, Fotochemikalien, Holzschutzmittel, Lösungsmittel, Nitroverdünnung, Rostumwandler, Reinigungsmittel aller Art, Unterbodenschutz, Waschbenzin
  • Altöl:
    Motor- und Getriebeöl, Ölfilter und ölverunreinigte Putzlappen. Bitte verunreinigen Sie Altöl nicht mit Bremsflüssigkeit oder Kühlmitteln und liefern Sie es in geschlossenen Behältern an. (Jede Verkaufsstelle von Motoren- und Getriebeölen ist zudem verpflichtet, Altöl in der Menge kostenlos zurückzunehmen, wie neues ÖL gekauft wird.)
  • Säuren:
    Salz- und Schwefelsäure, flüssige und feste WC-Reiniger
  • Laugen:
    Kali- und Natronlauge, Salmiakgeist, feste und flüssige Rohrreiniger
  • Chemikalien:
    Gold- und Silberreinigungsmittel, Schwimmbadchlorungsmittel, Chemie-Experimentierkästen, Düngemittel, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Feuerlöscher

Es werden maximal 30 l Gesamtvolumen bzw. 20 kg Gesamtgewicht pro Haushalt angenommen. Sollten sich einmal größere Mengen einer Abfallart angesammelt haben, bittet die Stadt, diese auf mehrere Sammlungstermine zu verteilen.

Aufgrund der Annahmebedingungen der Schadstoffsammlungen sind folgende Abfälle ausgeschlossen:

  • Druckgasflaschen Ölradiatoren, Altreifen und Abfälle, die gemeinsam mit dem Hausmüll entsorgt werden können, wie Glühlampen, Dämmstoffe, ausgehärtete Dispersionsfarbe

Die Bürger werden auch weiterhin gebeten, die giftigen Abfälle getrennt zu sammeln und zur mobilen Sammelstation zu bringen.

Elektro(nik)-Kleingeräte können bis zu einer Kantenlänge bis 30 cm ebenfalls am Schadstoffmobil abgegeben werden.

Mehr über die Entsorgung von Elektro(nik)schrott finden Sie unter Elektro- und Elektronikschrott